Als mittelständisches Industrieunternehmen neue Märkte erschließen - genau so funktioniert's.

Artikel vom 27. April 2021 von Marcel Hoenerbach (Lesezeit 5 Minuten)

Neue Märkte erschließen.

Immer wieder werden wir von Industrieunternehmen aus dem deutschen Mittelstand kontaktiert, die vor der Herausforderung stehen, neue Märkte erschließen zu wollen.

Die Ausgangssituation ist dabei nicht selten, dass diese Unternehmen bereits in diversen Branchen für bestimmte Angebote, gesetzte Marktteilnehmer sind, es aber eben nicht schaffen, trotz marktfähigem Angebot, in neuen Branchen und/oder Produktbereichen Fuss zu fassen.

Oftmals geht es dabei um eine bessere Alternative zu bereits bestehenden Angeboten, weniger vergleichbar zu sein, oder auch um neue Angebote, die einen wie auch immer gearteten, messbaren Nutzen mit sich bringen. Nicht selten vor dem Hintergrund, dass neue Märkte höhere Margen versprechen und zusätzliches Geschäft die Abhängigkeit von nur wenigen Kunden reduziert.

Die nachfolgend skizzierte Vorgehensweise, funktioniert im Übrigen genauso, für den Ausbau von bereits bestehendem Geschäft.

Digitales Marketing als Schlüssel zum Erfolg.

Und wie sollte es auch anders sein, hier geht es natürlich um das Thema Marketing und auch um das Thema Vertrieb.

Warum wird aber oft nicht erkannt, dass Marketing hier der Schlüssel zum Erfolg ist, auch wenn es ja eigentlich auf der Hand liegt, denn Marketing ist nach unserer Definition der Zugang zum Markt und die Schnittstelle zwischen deinem Angebot und deinem Markt.

Und mit Marketing meinen wir hier keine Flyer, Prospekte, Kataloge oder Broschüren, nein, es geht explizit um digitales Marketing, immer mit dem Ziel einen messbaren Nutzen zu generieren.

Globale und digitale Transparenz.

Aber warum sind viele, bzw. zu viele Unternehmen aus dem industriellen deutschen Mittelstand, wenn es um digitales Marketing geht, nach wie vor derart skeptisch, insbesondere bezogen auf die damit verbunden, laufenden Kosten?

Aus unserer Erfahrung heraus und auf Basis all den dazu geführten Gesprächen, liegt diese Skepsis in erster Linie darin begründet, dass das bereits bestehende Geschäft zu einer völlig anderen Zeit und einer völlig anderen Marktsituation aufgebaut wurde.

Durch die globale und auch digitale Transparenz kommst du heute als mittelständisches Industrieunternehmen nicht mehr an digitalem Marketing vorbei, denn es gibt keinen anderen, derart messbaren und somit transparenten, planbaren und wenn gewünscht auch skalierbaren Hebel dafür, in deinem Markt, mit deinem Angebot, sichtbar zu werden und durch eine geeignete Positionierung zu überzeugen.

Denken in Zielen und nicht in Maßnahmen.

Und ein ganz wichtiger Punkt zum Abschluss. Digitales Marketing funktioniert ausschließlich als Gesamtpaket, denn es gilt immer in Zielen und nicht in Maßnahmen zu denken. Geeignete Maßnahmen folgen also immer den Zielen, nie umgekehrt.

Ich übersetze das mal kurz, denn nahezu 100% der Anfragen die wir aus dem deutschen industriellen Mittelstand erhalten, beziehen sich auf einzelne Maßnahmen. Maßnahmen wie z.B. das Thema Suchmaschinenoptimierung, Google Ads oder den Relaunch einer Website.

Zielführend ist allerdings einzig und alleine die Investition in klare Ziele, nicht in einzelne Maßnahmen.

Also, wann sprechen wir über dein Projekt? Wir freuen uns drauf!

Hier geht’s zur Projektanfrage

Sooo, dann sprechen wir mal über dein Projekt

Damit wir uns vor unserem ersten Gespräch ein Bild von dir machen können, benötigen wir noch ein paar Informationen. Dazu einfach das untenstehende Kontaktformular ausfüllen. Wir freuen uns auf deine Projektanfrage.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@neuland-agentur.com widerrufen.