Schritt für Schritt zu qualifizierten Leads durch digitales Marketing (Teil 3).

Artikel vom 23. März 2021 von Marcel Hoenerbach (Lesezeit 8 Minuten)

Das war Thema in den ersten beiden Teilen.

Im ersten Teil haben wir uns ja mit der Suchwort Analyse und der Gliederung bzw. der Struktur deiner Website beschäftigt. Im zweiten Teil haben wir uns mit dem Grundaufbau einer Zielseite bzw. Landingpage beschäftigt. In den ersten beiden Teilen ging es also primär darum, wie man qualifizierte Interessenten, in qualifizierte Leads umwandelt.

Und darum geht's in diesem Teil.

In diesem Teil beschäftigen wir uns nun mit dem Grundaufbau einer digitalen Kampagne zur Steigerung deiner Sichtbarkeit in Suchmaschinen, es geht also in erste Linie darum, qualifizierte Interessenten, bzw. potentielle Kunden über Suchmaschinen zu erreichen, die sich gerade in der Phase der Kaufentscheidung befinden.

Und auch hier sei nochmal gesagt, dass die Herangehensweise stark von deinem individuellen Angebot und auch von deiner individuellen Zielgruppe abhängig ist.

Da wir uns auf Kunden mit beratungsintensiven Angeboten spezialisiert haben, sprich auf Kunden im Bereich B2B und insbesondere im Bereich der Industrie, bzw. im Maschinenbau und Anlagenbau, behandeln wir hier einen darauf abgestimmten Ablauf.

Wir gehen hier davon aus, dass potentielle Kunden über Suchmaschinen durch die Suche nach relevanten Suchwörtern bzw. Suchwort Kombination, auf deine Zielseite bzw. Landingpage gelangen.

Und wenn wir hier von einer digitalen Kampagne sprechen, meinen wir in diesem individuellen Fall, im Kern 2 Themen. Zum einen das Thema Search Ads, sprich Google Ads oder auch Microsoft Ads und zum anderen das Thema Suchmaschinenoptimierung.

Mehr als nur eine Steigerung der Sichtbarkeit.

Bevor wir uns nun also mit dem Aufbau und der Struktur einer Google Ads Kampagne und dem Zusammenspielt zwischen Search Ads und Suchmaschinenoptimierung beschäftigen, zunächst einmal ein paar grundlegende Worte dazu.

Natürlich sprechen wir immer davon, dass jede Investition in das Thema Marketing einen messbaren Return on Investment erzielen sollte, es gibt darüber hinaus aber zahlreiche zusätzliche Faktoren, die sich im Idealfall in Summe positiv auf deine Unternehmensentwicklung auswirken.

Denn auch die reine Steigerung der Sichtbarkeit in der Wahrnehmung deiner Kaufzielgruppe, ohne jede Interaktion, wirkt sich positiv auf die spätere Kaufentscheidung aus.

Alleine die Tatsache, dass du Search Ads schaltest, offenbart dir viele Details über die Marketingstrategien deiner Mitbewerber.

So siehst du bei einer laufenden Google Ads Kampagne z.B. wer deiner Mitbewerber in welchem Umfang an der Kampagnenauktion teilnimmt. Auktion bedeutet in diesem Fall, dass Google durch die Kombination vieler Faktoren, auf Basis eines Algorithmus entscheidet, welche Anzeige, passend zur Suchanfrage, welche Relevanz erzielt. Bedeutet: je relevanter deine Anzeige aus der Sicht von Google ist, desto sichtbarer wird deine Anzeige für potentielle Kunden.

Und auch hier gilt: deine Anzeigen werden immer im direkten Umfeld deiner Mitbewerber ausgeliefert. Im Idealfall sollte sich also schon dein Anzeigentext im positiven Sinne von den Anzeigentexten deiner Mitbewerber unterscheiden.

Zudem kannst du am Anzeigentext deiner Mitbewerber sehen, worauf diese kommunikativ den Fokus legen. Diese Informationen sind sowohl für dein Marketing, als auch für deinen Vertrieb durchaus hoch relevant.

Der Grundaufbau einer Google Ads Kampagne.

Starten wir also einmal mit dem Grundaufbau einer Google Ads Kampagne. Warum Google Ads und nicht Microsoft Ads? In der Regel wird die Struktur der Google Ads Kampagnen in das Microsoft Ads Konto importiert, somit basiert Microsoft Ads auf der Struktur deiner Google Ads Kampagnen.

Wir bleiben bzgl. der Struktur wirklich an der absoluten Oberfläche, sonst würde das völlig den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Die oberste Ebene ist dein Google Ads Konto. Im Idealfall, sollte dieses Konto dir und nicht deiner Agentur gehören, denn so ist sichergestellt, dass hier keine "künstlichen" Abhängigkeiten zu deiner Agentur entstehen.

Auf der Kontoebene werden im Prinzip nur grundlegende Dinge, wie z.B. Abrechnungsthemen geregelt.

Google Ads Kampagnen.

Die nächste Ebene ist die Ebene der Kampagnen - und hier wird es schon deutlich interessanter. Denn die Ebene der Kampagne, nutzt du zur thematischen Gliederung und definierst hier das Zielvorhaben, die Auslieferung in den unterschiedlichen Netzwerken, die geografische Ausrichtung, das Tagesbudget und die Gebotsstrategie inklusive dem maximalen Klickpreis, den du bereit bist, für einen Klick zu bezahlen.

Auf der Ebene der Kampagne geht es also zunächst einmal ganz grob zusammengefasst darum, wieviel Budget dieser Kampagne zur Verfügung steht und wen du wo und wie erreichen möchtest.

Google Ads Anzeigengruppen.

Eine Kampagne besteht aus unterschiedlichen Anzeigengruppen. Diese Anzeigengruppen beinhalten dann die Anzeigen selbst, z.B. Textanzeigen und die jeweiligen Suchwörter, bzw. Suchwort Kombinationen. Die Gliederung der Anzeigengruppen stellt also sozusagen sicher, dass die Anzeigen inhaltlich zu den jeweiligen Suchwörtern, bzw. Suchwort Kombinationen passen.

Kommen wir also zu den Suchwörtern, bzw. Suchwort Kombinationen. Diese werden in die jeweilige Kampagne, bzw. die darin enthaltende Anzeigengruppe eingebucht. Dabei gibt es unterschiedliche Optionen. Grob zusammengefasst, kannst du durch die Optionen definieren, in welchen Fällen die jeweiligen Anzeigen wirklich ausgeliefert werden sollen. Das geht von der Option "genau passend", bedeutet: bitte nur ausliefern, wenn der potentielle Kunde genau das eingegeben hat, was auch eingebucht wurde, bis hin zu der Option "weitgehend", bedeutet: "bitte immer ausliefern, selbst wenn auch nur der geringste Bezug zu den eingebuchten Suchwörtern, bzw. Suchwort Kombinationen besteht.

Auch die dazugehörigen Anzeigen werden in der jeweiligen Anzeigengruppe erstellt. Es gibt zahlreiche Anzeigenformate, hier thematisieren wir zunächst einmal die Textanzeigen. Bei der Ausarbeitung der Textanzeigen ist zu beachten, dass diese thematisch auf den Punkt, zu den unterschiedlichen Suchwörtern, bzw. Suchwort Kombinationen passen, sich im Idealfall von den Anzeigen der Mitbewerber unterscheiden, eine Handlungsaufforderung, sprich eine Call to Action beinhalten und auf die inhaltlich jeweils passende Zielseite, bzw. Landingpage verlinken.

Ganz grob zusammengefasst, spiegelt das die Struktur von Search Ads wieder.

Da es sowohl für den Qualitätsfaktor der Anzeigen, als auch für die Conversion Rate von entscheidender Bedeutung ist, dass die jeweiligen Suchwörter, bzw. Suchwort Kombinationen, die Anzeigen und auch die jeweiligen Zielseiten, bzw. Landingpages inhaltlich wirklich zu 100% zueinander passen, beginnen wir in jedem Projekt, zunächst einmal mit der Suchwort Analyse. So ist sichergestellt, dass sich die Struktur deiner Website auch wirklich an dem Suchverhalten deiner Kaufzielgruppe orientiert.

Zudem schaffst du bei diesem Vorgehen bereits die ideale Grundlage für redaktionelle Rankings in Suchmaschinen, denn eine ideale Zielseite für Search Ads, ist auch immer eine ideale Zielseite für gute organische Platzierungen in Suchmaschinen.

Im nächsten Artikel.

Im nächsten Artikel und somit dem letzten Teil dieser kleinen "Serie", geben dir abschließend noch einmal einen tiefen Einblick in das Zusammenspiel der unterschiedlichen Maßnahmen, welche Marketingstrategie sich daraus für dich ableiten lässt und welche Rückschlüsse du aus diversen Erkenntnissen ziehen kannst, die über die Generierung von qualifizierten Leads nochmal deutlich hinausgeht.

Also, wann sprechen wir über dein Projekt? Wir freuen uns drauf!

Hier geht’s zur Projektanfrage

Sooo, dann sprechen wir mal über dein Projekt

Damit wir uns vor unserem ersten Gespräch ein Bild von dir machen können, benötigen wir noch ein paar Informationen. Dazu einfach das untenstehende Kontaktformular ausfüllen. Wir freuen uns auf deine Projektanfrage.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@neuland-agentur.com widerrufen.